Apfel-Rahm-Muffins

[row] [full_column]Der Herbst schenkt uns jedes Jahr aufs Neue viele Äpfel. Wenn ihr nun denkt, dass diese langweilig uns einseitig sind, beweisen wir mit diesem Post das Gegenteil. Äpfel kann man nämlich durchaus auch zum backen gebrauchen. Vermischt mit Rahm und den üblichen „Standardzutaten“ entstehen daraus diese herbstliche Apfel-Rahm-Muffins. Mit wenig Aufwand lässt sich die normale Frucht zu einem leckeren Muffin umwandeln und bietet einen etwas anderen Genuss von Äpfel.[/full_column] [/row]
[divider]
[row] [third_column][img frame=“yes“ lightbox=“yes“ src=“http://www.sugarheaven.ch/wp-content/uploads/2013/10/7e-300×300.jpg“ lightboxsrc=“https://sugarheaven13.files.wordpress.com/2013/10/7e.jpg?w=1024&h=731″ align=“left“][/third_column][third_column][img frame=“yes“ lightbox=“yes“ src=“http://www.sugarheaven.ch/wp-content/uploads/2013/10/7d-300×300.jpg“ lightboxsrc=“https://sugarheaven13.files.wordpress.com/2013/10/7d.jpg?w=1024&h=731″ align=“center“] [/img][/third_column][third_column][img frame=“yes“ lightbox=“yes“ src=“http://www.sugarheaven.ch/wp-content/uploads/2013/10/7c-300×300.jpg“ lightboxsrc=“https://sugarheaven13.files.wordpress.com/2013/10/7c.jpg?w=731&h=1024″ align=“right“] [/third_column] [/row]
[divider]
[row] [full_column] Diese Muffins habe ich an einem etwas hektischen Montagnachmittag zubereitet. Am Abend zuvor schrieb mir ein Freund und fragte mich, ob ich nicht vielleicht etwas für ihn und seine Schulkollegen backen könnte. Grund dafür war die Eröffnungsfeier ihres Miniunternehmens no shame, welches sie als ihre Maturaarbeit gegründet haben. Obwohl die Anfrage etwas knapp kam, beschloss ich, etwas einfaches und doch schmackhaftes für sie zu backen. Also ging ich am Montag gleich nach der Schule einkaufen und machte mich an die Arbeit. Zum Glück kam ich rechtzeitig fertig und konnte sie so bei ihrem Projekt etwas unterstützen. [/full_column] [/row]

[row] [full_column] Ich wünsche den Schülern, welche dem Miniunternehmen no shame angehören, ganz viel Erfolg! Olivia von sugarheaven [/full_column] [/row]

[highlight style=“2″]
[h3]Zutaten: (12 Stück)[/h3]
1 säuerlicher Apfel (ca. 200g)
70g Butter
225g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eier
125g Vollrahm
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
40g Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben
[/highlight]

Das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.
Den Apfel schälen, entkernen und schliesslich in kleine Würfel schneiden.KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

30g Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und anschliessend auskühlen lassen. Inzwischen das Mehl mit dem Backpulver mischen und Eier, Rahm, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz hinzugeben. KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Nun auch die abgekühlte Butter hinzugiessen und alles vermischen. Als letztes noch die Apfelstückchen unterheben.KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Den Teig jetzt auf die Muffinförmchen verteilen. Die Mandelblättchen darüber geben und die Muffins mit etwas Zucker bestreuen. 40g Butter in kleine Stücke schneiden und diese ebenfalls auf die noch ungebackenen Muffins geben. KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERADanach für 25 Minuten backen. Nachdem sie vollständig ausgekühlt sind, noch mit Puderzucker bestäuben und schliesslich geniessen!KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s