Oreo-Brösel Schoko Cookies

Wieder einmal war es Zeit eine Belohnung nach dem Test für meine Schulklasse zu backen. Dies habe ich zuvor schon einmal gemacht, wobei der Heidelbeer Streuselkuchen entstanden ist. Dieses mal lautete der Wunsch jedoch Oreos und Cookies. 

IMG_9048

Anstatt einfach ein paar Fake-Oreos zu backen, wollte ich ein paar Cookies backen, welche Oreos als Zutat benötigen. Dazu habe ich einfach das Cookie Rezept von den Oreo Cookie Cakes mit Nutellafüllung genommen, die Nutellafüllung und die Muffinförmchen weggelassen, und normale Cookies gebacken. Das einzig etwas aufwendige an dem ganzen Rezept ist das feine Zermahlen der Oreos, ansonsten ist es simpel und schnell, wie die meisten Cookie Rezepte.

IMG_9053

Das Resultat war vor allem eins: schokoladig. Denn ausser den Oreos komme zusätzlich noch Schokoladenpulver und Schokoladenwürfel in den Teig. Der Vorteil: Ein absolut himmlisches Schoko-Erlebnis, der Nachteil: bei all der Schokolade ist der Oreo Geschmack nicht mehr so dominant und geht etwas verloren. Lecker wars jedoch trotzdem und die Klassenkameraden waren auch glücklich.

-Jana von sugarheaven

Zutaten
220g Butter, weich
215g Zucker
150g brauner Zucker
2 Eier
235g Mehl
150g Schokoladenpulver
14 Oreos
1TL Natron
1TL Salz
200g Schokoladenwürfel

Als erstes den Ofen auf 175°C vorheizen und 3-4 Bleche mit Backpapier auslegen. Falls ihr nicht so viele Bleche zur Hand habt, legt einfach schon mal ein paar Backpapiere bereit.

Als erstes müssen die Oreos fein zerbröselt werden.Am besten funktioniert dies ihn dem man sie mit einer Küchenmaschine malt. Falls ihr keine derartige Maschine Zuhause habt, macht es einfach so wie ich: Die Oreos portionenweise in Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischstampfer oder Wallzholz zermalen. Damit die Brösel sehr fein werden, unbedingt nur wenige Oreos auf einmal in den Beutel geben. Sämtliche gemahlene Oreos in eine kleine Schüssel geben und diese vorerst beiseitestellen.

IMG_9013

Für den teig nun die Butter, den weissen und braunen Zucker cremig rühren. Anschliessend die Eier nacheinander unterrühren.

IMG_9014

Das Mehl, Schokoladenpulver, Natron, Salz, sowie die Oreobrösel in einer Schüssel vermischen. Anschliessend langsam unter die Buttermasse rühren, bis ein zäher Teig entstanden ist. Zum Schluss die Schokoladenwürfel von Hand unter die Masse ziehen.

IMG_9016

Den Teig nun esslöffelweise auf die vorbereiteten Bleche verteilen. Zwischen den Cookies genügend Platz lassen, weil sie beim Backen ziemlich zerlaufen. Jedes Blech für ca. 9-10 Minuten im Ofen lassen. Die Cookies dann zuerst auf dem Blech für 5-10min auskühlen lassen und sobald als möglich, auf ein Gitter legen. (Wenn die Cookies aus dem Ofen kommen, sehen sie noch sehr flüssig aus und würden beim Versuch sie auf ein Gitter zu verschieben sofort zerfallen)

IMG_9018

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s