Avocado Limetten Kuchen mit Kiwi-Sauce

Jedes mal wenn ich einen Einleitungstext zu einem Rezept verfasse, versuche ich das Gebäck irgendwie besonders dastehen zu lassen, auch wenn es die gewöhnlichsten Cookies der Welt sind. Diese Mühe kann ich mir dieses mal ersparen, denn beim blossen Lesen des Titel’s denkt sich wohl jeder: „Avocado-Kuchen? Bitte was?“ Zugegeben, die Idee es klingt etwas komisch, aber man soll ja zwischendurch etwas Neues wagen. 

DSC05787

An dieser Stelle sollte ich wohl erwähnen, dass ich das Rezept nicht per Zufall entdeckt habe, sondern bewusst nach einem Dessert mit Avocado gesucht habe. Warum denn das? Man kann wohl sagen dass ich eine kleine (oder grössere) Sucht nach der exotischen Superfrucht habe. Ob im Frühstückssmoothie, zum pochierten Ei, im Salat, als Guacamole oder einfach nur so mit etwas Pfeffer und Balsamico Essig zwischendurch; Avocado geht IMMER. 

DSC05805

Geschmacklich stösst der Kuchen wie bereits bei der Zutatenauflistung nicht bei allen auf Begeisterung. Einige finden ihn herrlich erfrischend und „mal etwas anderes“. Anderen ist die Ganze Sache wohl zu anders und es bleibt beim Fazit „Etwas ist einfach komisch“. Für mich persönlich hat sich das Rezept zu meinem neuen Favorit entwickelt, weil ich die Frische und den neuartigen Geschmack einfach mag. Die Kiwi-Sauce sollte übrigens auf keinen Fall weggelassen werden, denn sie sorgt für den letzten und perfekten Twist im Geschmack. Und noch ein letzter Tipp, welcher sich als äusserts effizient erwiesen hat, wenn man die probieren nicht vor dem ersten Biss abschrecken will: „Es ist nur grüne Lebensmittelfarbe!“ 

-Jana von sugarheaven

DSC05789

DSC05796

Zutaten (ca 20 Stk)

Teig
200g Butter
325g Mehl
3 Avocados
1 Limette (abgeriebene Schale & Saft)
1 Prise Salz
200g Zucker
5 Eier
1 Päckchen Backpulver

Frosting und Kiwi-Sauce
150g Mascarpone
50g Puderzucker
2 Kiwi
1TL Limettensaft

1.Eine rechteckige Kuchenform (28x19cm) mit Backpapier auslegen, einfetten und bemehlen. Ofen auf 150°C Umluft vorheizen.

2. Avocados halbieren, entkernen, Fruchtfleisch herauslöffeln und mit Limettensaft pürieren. Hälfte des Pürees mit Folie abdecken und kühl stellen (wird später für das Frosting gebraucht).

3. Mehl, Backpulver, abgeriebene Limettenschale und Salz vermischen. Butter mit Zucker cremig rühren. Nacheinander Eier, Avocadopüree und Mehlmischung unterrühren. Teig in die Form streichen und für 40-50min backen. Komplett auskühlen lassen.

4. Puderzucker, Mascarpone und kühl gestelltes Avocadopüree verrühren und auf den Kuchen streichen. 2 Stunden kühl stellen und in Stücke schneiden.

5. Beide Kiwi schälen, klein schneiden und mit 1EL Puderzucker und 1TL Limettensaft pürieren. Erst vor dem Servieren auf dem Kuchen verteilen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s