Joghurt-Kokos Torte

Erfrischend leicht in den Frühling!

Zutaten:

Boden
120g Butter
225g Kokoszwieback (leider nur in Deutschland erhältlich)
wenig Öl
1 oder 2 grosse Gefrierbeutel

Joghurtmasse
8 Blätter Gelatine
3 Eigelb
130g Zucker
500g Naturejoghurt
1 Zitrone
400g Vollrahm
3EL Kokosraspel
Kokoszwieback zum verzieren

Für den Boden die Zwiebäcke von Hand etwas zerbrechen und in den Gefrierbeutel füllen. Falls dieser zu klein ist, auf mehrere aufteilen. Die Beutel gut verschließen und mit dem Wallholz oder dem Kartoffelstampfer alles fein zerbröseln.

1

Einen Tortenring(Ø26cm) auf einen Tortenplatte legen und die Platte mit etwas Öl bestreichen, damit sich der Kuchen später gut lösen lässt. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und sobald sie flüssig ist, sämtliche Brösel dazugeben und gut mischen. Die Masse in den Ring einfüllen und sehr gut auf die Platte drücken. Etwa 45min kühl stellen.

5

Für die Joghurtmasse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und währenddessen die Eigelbe und den Zucker cremig rühren. Schale der Zitrone abreiben und auspressen. Anschließend Zuckermasse, Zitronenschale und -saft, sowie Joghurt verrühren.

Die Gelatineblätter ausdrücken und bei schwacher Hitze in einem Topf mit ca. 2EL Wasser auflösen. 3-4EL der Joghurtmasse dazugeben und kurz verrühren. Dies nun zur restlichen Joghurtmasse gießen und gut rühren. Für ca. 15min kühl stellen  damit der Gelierprozess beginnen kann.6

200g Rahm steif schlagen und mit der Joghurtmasse vermengen. Alles auf den Tortenboden streichen und mindestens fünf Stunden oder einfach über Nacht kalt stellen. Den Ring vorsichtig von der Torte lösen.8

Für die Deko die Kokosraspeln in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze anrösten, sodass sie goldbräunlich werden.  200g Rahm steif schlagen und auf die Torte streichen. Die ausgekühlten Kokosraspel darüberstreuen und mit ein paar zerbrochenen Kokoszwiebäcken dekorieren.

910


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s