Frozen Mango-Cheesecake

Ich glaube dieser Kuchen hat das Potential, Nummer 1-Hit meines Sommer’s zu werden. Obwohl ich das Rezept erst ein einziges mal zubereitet habe, bin ich überzeugt dass ich es in denn nächsten paar Monaten immer wieder für erfrischende Abkühlung an heissen Sommertagen oder Abschluss von gemütlichen Grillabenden sorgen wird. Wie so oft habe ich den Kuchen auf lecker.de entdeckt als ich „keine Schokoladenbombe“ und „nichts zu schweres“ für eine gute Freundin zum Geburtstag backen durfte. 

DSC05850

Das praktische am Rezept ist, dass die Zubereitung in 30min von statten geht und den Rest der Arbeit von der Tiefkühltruhe erledigt wird. Nebst Eismasse werden zuerst Vollkornguetzli und Nüsse zermahlen und mit geschmolzener Butter in die Form gedrückt. Dies Sorgt beim Verzehr für einen angenehmen „Crunch“ im Mund als Ausgleich zur cremigen Masse. Diese besteht zum einen aus einer Frischkäse-Mischung und zum anderen aus einem simplen Mango-Püree. Am meisten Zeit habe ich wohl damit vergoldet, ein Kilogramm Mango zu schälen, in Stücke zu schneiden und zu pürieren. 

DSC05839

Ich bin überzeugt dass dieses Rezept die Basis für viele köstliche Variationen bietet. Ich werde den gleichen Cheesecake bestimmt mit anderen Frucht- oder Beerenpürees ausprobieren und hoffentlich so für einige weitere Sommergenüsse sorgen. Auch die Kruste kann man nach Belieben abändern, beispielsweise mit Schoko- oder Zitronenkeksen. Dank der Einfachheit und schnellen Vorbereitung hat jeder ziemlich viel Spielraum für persönliche Vorlieben und Experimentierfreudigkeit. 

-Jana von sugarheaven

DSC05842

Zutaten

Boden (Crust)
100g Haferguetzli
50g Macadamianüsse (gesalzen)
25g Butter, geschmolzen

Mangopüree
1kg reife Mangos
2EL Zucker
2EL Limettensaft

Cheesecake
160g Zucker
400g Ricotta
300g Crème Fraîche

Deko
½ Mango
1 Limette

1.Eine Cakeform (25cm Länge) mit Frischhaltefolie auslegen. Haferguetzli und Macadamianüsse in einem Gefrierbeutel oder mit der Küchenmaschine mahlen. (müssen nicht ganz fein gemahlen sein, Brösel sind perfekt). Butter schmelzen, mit gemahlenen Nüssen und Guetzli vermischen und fest in die Form drücken. Bis zur Weiterverwendung einfrieren (mind 30min).

2. Mangos schälen, Fruchtfleisch in Stücke schneiden und mit Zucker und Limettensaft pürieren.

3. Zucker, Ricotta und Crème Fraîche verrühren.

4. Hälfte der Cheesecake-Mischung in die Form giessen. Mangopüree darüber verteilen und restliche Cheesecake-Mischung darauf geben. Mit einer Stricknadel ein paar mal durch die Form ziehen, damit ein Strudelmuster entsteht. Über Nacht einfrieren.

5. Vor dem Servieren aus der Form stürzen 15-20min antauen lassen. Mango und Limette in dünne Scheiben schneiden und Kuchen damit verzieren.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s