Nutella Oreo Cheesecake

Die Fotos dieses Kuchens sind enstanden, als dieser eigentlich noch gar nicht ganz servierfertig war. Mit schokoladenüberzogenen Händen war ich inmitten des Gefechts, die kleinen Träume für einen jeden Nutellaliebhaber zu dekorieren, als mir auffiel, dass dieses Schlachtfeld in meiner Küche ausnahmsweise ziemlich toll aussieht. Aus diesem Grund habe ich kurzerhand meine Hände gewaschen und versucht, diese schöne Unordnung festzuhalten.

2016-09-24-11-30-35

Nicht nur aus der Vogelperspektive kann dieser Cheesecake entzücken: Oreos, Nutella, Frischkäse, Schokolade, Giottos und Baumnüsse verweisen jedes einzelne dieser Stücke eher auf die „schwere“ Seite der Dessert-Landkarte. Schwierig herzustellen ist der Kuchen jedoch nicht, da er weder gebacken wird, aber auch keine Gelatine oder derartige komplizierte Zubereitungsarten verlangt.

2016-09-24-11-37-58-2

Für meinen Geschmack war die Konsistenz nach dem Kühlen im Kühlschrank immer noch etwas zu flüssig, wodurch ich den Kuchen kurzerhand tiefgekühlt habe. Im definitven Rezept habe ich normalen Frischkäse mit Mascarpone ersetzt und Rahmhalter zum Vollrahm hinzugefügt. Dadurch sollte der Kuchen auch im Kühlschrank in Form bleiben und jeder kann selbst entscheiden, ob er diese Nutellabomben lieber als „normalen“ oder „frozen“ Cheesecake geniessen möchte. Vor einem intensiven Geschmackserlebnis und  Völlegefühl wird einem jedoch keine Temperatur bewahren.

-Jana von sugarheaven

2016-09-24-11-29-44

Zutaten (16 Stk)

Boden
280g Oreos, fein gekrümelt (mit Füllung)
60g Butter, geschmolzen

Cheesecake
680g Mascarpone
100g Zucker
1 Vanilleschote
500g Nutella
20g Kakaopulver
230g Vollrahm, mit Rahmhalter steif geschlagen

Schokoladensauce & Deko
80g Nutella
30ml Vollrahm
1 Packung Giottos (Haselnuss), fein gekrümelt
5 Oreos, fein gekrümelt (mit Füllung)
75g Baumnüsse, gehackt

  1. Springform (24cm) mit Backpapier auslegen. Boden: Oreobrösel und geschmolzene Butter vermischen, in die Form verteilen und sehr gut andrücken. Bis zur Weiterverwendung tiefkühlen.
  2. Cheesecake: Vanilleschote auskratzen und das Mark mit Mascarpone, Zucker, Nutella und Kakaopulver cremig rühren. Rahm unterheben, die Creme in die Form füllen, glatt streichen und während mindestens 5 Stunden (am Besten über Nacht) tiefkühlen.
  3. Sauce & Deko: Vor dem Dekorieren den Kuchen in beliebig grosse Stücke schneiden und diese auf eine Platte legen. Für die Sauce Rahm aufkochen, mit Nutella verrühren und etwas abkühlen lassen. Je nach Belieben kann etwas Kakaopulver dazugegeben werden, damit die Sauce etwas dicker wird. Die Giottos, Oreos und Baumnüsse in einer kleinen Schüssel verrühren. Die vorbereiteten Cheesecakestücke mit Sauce und Giotto/Oreo/Nuss-mischung dekorieren. Bis zum Servieren entweder kühl stellen oder gefrieren, wenn man eine Eis-Torte bevorzugt.

Ein Gedanke zu “Nutella Oreo Cheesecake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s